[list]
[b][/b]
[*]
[i][/i]
[u][/u]
[/list]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Nicole
Beiträge: 26 | Zuletzt Online: 28.11.2017
Name
Nicole Müller
Geburtsdatum
10. Januar 1972
Beschäftigung
selbstständig
Hobbies
Tiere, Living History / Reenactment, und mehr
Wohnort
Engelhelms
Registriert am:
01.03.2017
Geschlecht
weiblich
    • Nicole hat einen neuen Beitrag "Wünsche für das Forum" geschrieben. 21.03.2017

      Können wir machen zum Teil:

      • Rechtliches (Verordnungen & Gesetze)
      • Medien-Tipps
      • "Exoten" wie Zebrafinken, Reisfinken, Gouldamadinen usw. Man könnte als Kathegorie "Exoten" einrichten, und als Unterforen: dom. Prachtfinken, nicht dom. Prachtfinken


      Sachkunde (DKB) ist nicht nötig. Das sind Sachen, die ich im Supportforum der Schule klären kann.

    • Nicole hat das Thema "Newsletter-/ Mailingliste von Viscum Album" erstellt. 21.03.2017

    • Nicole hat das Thema "Falsches Spielzeug begünstigt Verhaltensstörungen" erstellt. 21.03.2017

    • Nicole hat das Thema "Tiertafel, eine tolle Idee !" erstellt. 21.03.2017

    • Nicole hat das Thema "Merkblatt - Erkennung von Krankheiten" erstellt. 21.03.2017

    • Nicole hat das Thema "Verhalten von Papageien" erstellt. 21.03.2017

    • Nicole hat das Thema "Verletzte Vögel / Wildvögel" erstellt. 21.03.2017

    • Nicole hat das Thema "Verlassene Jungvögel" erstellt. 21.03.2017

    • Nicole hat das Thema "Blog über Glanzsittiche" erstellt. 21.03.2017

    • Nicole hat das Thema "Glanzsittiche Ernährung" erstellt. 21.03.2017

    • Nicole hat das Thema "Erfahrungen mit "Australian Parakeet Loro Parque Mix" ?" erstellt. 21.03.2017

    • Nicole hat einen neuen Beitrag "Steckbrief Nymphensittich" geschrieben. 21.03.2017

      Wie man erkennt, das der Nymphensittich gesund ist:

      Das Gefieder ist voll ausgebildet und liegt glatt an. Die Federn sind nicht verklebt und nicht zerrupft.
      Die Augen sind klar und die Lider nicht verklebt. Die Nase sondert kein Sekret ab.
      Die Kloake (After) ist nicht mit Kot verschmiert.
      Der Kot des Vogels ist mittelfest und besteht aus einem weißen und einem dunklen Exkrement.
      Die Füße sind nicht verstümelt. Zwei Zehen zeigen nach vorne, zwei nach hinten. An allen Zehen sind Krallen.

      Wie man erkennt, das der Nymphensittich krank ist (kleine Auswahl):

      Der Vogel verhält sich still und ist lustlos.
      Das Gefieder ist struppig und gesträubt.
      Die Augen sind verklebt. Die Nase "läuft".
      Der Vogel hat Durchfall.

      Gefahrenquelle in der Wohnung für den Nymphensittich:

      In der Wohnung gibt es mehr Gefahren für einen Nymphensittich als man glauben möchte. Am gefährlichsten für einen Nymphensittich sind Pflanzen, da er gerne daran herumknabbert und viele Pflanzen giftig sind.

      Gefahr / Was kann passieren? / Vermeidung

      Alle Türen stehen offen.
      Der Vogel fliegt in ein Zimmer, das nicht als Vogelzimmer dient.
      Betreffende Türen schliesen

      Ein zum Lüften geöffnetes Fenster
      Der Vogel entwischt durch das geöffnete Fenster.
      Fenster erst öffnen, wenn der Vogel im geschlossenen Käfig ist.

      Der Vogel sitzt auf der offenen Tür.
      Beim schließen der Tür werden die Zehen eingeklemmt.
      Nachsehen, wo der Vogel ist, dann erst die Tür schließen.

      Unachtsam abgelegte Kleidung
      Der Vogel kriecht vielleicht darunter und kann beim Einsammeln der Kleidung verletzt werden.
      Lassen sie keine Kleidung herumliegen.

      Mit Wasser gefüllte Gefäse
      Der Vogel kann hineinfallen und dabei ertrinken.
      Vogel beobachten, Gefäse gegebenfalls abdecken.

      Offene Schranktüren und Schubladen.
      Der Vogel klettert hinein und wird versehentlich eingesperrt.
      Türen und Schubladen geschlossen halten und öfter kontrollieren.

      Gifte wie zB.:
      Alkohol, Putzmittel, Lösungsmittel oder Pflanzendünger.
      Der Vogel könnte diese Fressen und sich dadurch vergiften.
      Gifte unzugänglich aufbewahren.
      (Alkohol auch nicht zum Spass bei Partys anbieten!)

      Hitzequellen wie Bügeleisen, Herdplatte, brennende Kerzen oder Kamin.
      Schwere Verbrennungen bis hin zu Tod
      Bei offenem Feuer, Bügeln oder Kochen den Vogel im Käfig halten.

      Papierkorb oder Ziervasen
      Der Vogel kann hineinfallen und von alleine nicht mehr herauskommen.
      Ziervasen mit Sand auffüllen. Ein Papierkorb aus Korbware erleichtert das herausklettern. Beim Freiflug abdecken.

      Starke Sonneneinstrahlung
      Der Vogel kann einen Hitzschlag oder Kreislaufkollaps bekommen.
      Den Käfig so hinstellen, das der Vogel zwischen Sonne und Schatten wechseln kann.

      Elektrogeräte
      Der Vogel kann das Stromkabel annagen und einen Stromschlag bekommen.
      Geräte so platzieren, das der Vogel nicht herankommt, ansonsten sicher abdecken.

      Der Vogel ist starken Temperaturschwankungen ausgesetzt.
      Erkrankungen wie Lungenentzündung, Erkältungen, Erfrierungen oder Hitzschlag.
      Den Vogel allmählich an schwankende Temperaturen gewöhnen.


      Giftige Pflanzen:

      - Alpenveilchen
      - Azaleen
      - Becherprimel
      - Buddleja
      - Brugmansia-Gewächse (früher Datura)
      - Dieffenbachia
      - Christusdorn
      - Madagaskar-Immergrün (Catharantus)
      - Eibe
      - Hyazinthe
      - Immergrün
      - Nachtschattengewächse
      - Weihnachtsstern
      - Madagaskarpalme
      - Narzisse
      - Oleander
      - Porzellanblume
      - Spitzblume
      - Wunderstrauch
      - Wüstenrose
      - alle Arten von Liliengewächsen
      - alle tropischen Zimmerpflanzen mit weißlich oder gelblich gesprenkelten Blättern
      - Zierspargel

      Sehr schädliche Pflanzen:

      - Efeu
      - Fensterblatt
      - Flamingoblume
      - Goldtrompete
      - Harzhölzer
      - Kolbenfaden
      - Philodendron
      - Schefflera

      Kakteen sind ebenfalls nur mit Vorsicht zu geniessen. Besonders junge und unerfahrene Nymphensittiche verletzen sich nicht selten an ihnen.

      Bei Kauf neuer Pflanzen sollte man nachfragen ob sie eventuell giftig sind. Ehe Sie den Nymphensittich gefährden, verzichten Sie lieber auf den Kauf einer Pflanze.

      Bedenkenlos für Nymphensittiche sind z.B. Obstbäume, Katzengras und Löwenzahn.

      Was fehlt bei dieser kurzen Abhandlung ?

Empfänger
Nicole
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen